Auf Hochwasser vorbereiten

Schnelle Hilfe bei Extremwetter, Starkregen und Überflutung

Nicht nur Extrem-Hochwasser wie 2021 im Ahrtal, bei dem über 130 Menschen starben, stellen ein hohes Risiko dar. Auch die vielen lokalen Extremwetter-Ereignisse sind ein Problem. Durch den Klimawandel treten Starkregen und Überschwemmungen nun sehr viel häufiger auf und werden immer intensiver. Mehr Informationen...

Wegen sehr hoher Nachfrage sind manche Produkte vorübergehend ausverkauft!

Sofort alles griffbereit mit einem Notfallrucksack:

-17%
100 Teile

Statt 249,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-25%
63 Teile

Bei Hochwasser und Überschwemmung immer informiert bleiben:

Wichtige Dokumente und Gegenstände vor Nässe schützen:

Sofort-Hilfe bei Stromausfall:

-57%
-50%
-26%
Nicht vorrätig

Statt 259,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-23%

Statt 499,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-25%

Statt 979,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-22%
NEU!

Statt 1.799,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-32%

Statt 2.499,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
% Mengenrabatt
NEU!
-25%

Für die Hygiene in der Krise:

Erste Hilfe und Brandschutz:

-35%

Statt 12,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-25%

Notvorrat und Trinkwasser - wasserdicht verpackt:

-17%
MHD 01/2045

Set-Preis 159,00

Enthält 7% MwSt.
(13,25 / 1 kg)
zzgl. Versand
-10%
MHD 01/2045

Statt 36,00

Enthält 7% MwSt.
(15,20 / 1 kg)
zzgl. Versand
MHD 01/2045
MHD 11/2044
NEU!
Nicht vorrätig
-17%
MHD 2044
Nicht vorrätig

Statt 199,00

Enthält 7% MwSt.
(16,58 / 1 kg)
zzgl. Versand
MHD 2044
-13%
MHD 2037

Statt 259,99

Enthält 7% MwSt.
(21,67 / 1 kg)
zzgl. Versand
MHD 2037
Nicht vorrätig
-50%
MHD 2033
Ohne Palmöl

25,0075,00

Enthält 7% MwSt.
(15,63 / 1 kg)
zzgl. Versand
-50%
MHD 2033
Ohne Palmöl
Nicht vorrätig

Statt 75,00

Enthält 7% MwSt.
(16,67 / 1 kg)
zzgl. Versand
-50%
MHD 2033
Ohne Palmöl
Nicht vorrätig

25,0075,00

Enthält 7% MwSt.
(15,63 / 1 kg)
zzgl. Versand
-37%
MHD 2033
Ohne Palmöl
Nicht vorrätig

Statt 25,00

Enthält 7% MwSt.
(15,63 / 1 kg)
zzgl. Versand
-30%
MHD 2034
% Mengenrabatt

Statt 69,00

Enthält 19% MwSt.
(3,45 / 1 L)
zzgl. Versand
-22%
MHD 2034
Nicht vorrätig

Wasser filtern, desinfizieren und lagern:

-10%

Statt 8,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-56%

Set-Preis 99,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-14%
-11%

Statt 15,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Starkregen, Hochwasser und Überflutung: Welche Gefahren treten auf?

Laut dem Bund Deutscher Versicherer wurden im Jahr 2021 fast 100.000 Adressen in Deutschland als sehr hochwassergefährdet eingestuft. Teilweise befinden sich mehrere Haushalte unter einer Adresse, so dass die Zahl der Gefährdeten sogar noch höher ausfällt.

Bei Starkregen oder Schneeschmelze kann es innerhalb kürzester Zeit zu Sturzfluten kommen, da das Wasser nicht schnell genug in der Erde versickern kann. Das Kanalsystem ist bei solchen Wassermassen ebenfalls sehr schnell überfordert, so dass sogar ein Rückstau droht. Die Wassermassen bahnen sich dann oberirdisch und unkontrolliert einen Weg über Straßen und Grundstücke. Überflutungen von Häusern können dann die Folge sein.

Wie kann ich mich bei Hochwasser schützen?

Verfolgen Sie die aktuellen Wetter-Warnmeldungen und dichten Sie Türen und niedrig liegende Fenster ab. Mit Hilfe von Wasserschutzkissen und Sandsäcken schützen Sie sich vor eindringendem Wasser. Dringt das Wasser dennoch ins Haus ein, hilft eine Pumpe, um weitere Schäden zu vermeiden.

Im Fall einer Evakuierung geht es vielleicht um Sekunden. In einem Notfallrucksack sind bereits wichtige Hilfsmittel gepackt und sofort zur Hand. Mit Notsignal, Stirnlampe oder Leuchtstäben können Sie auch im Dunkeln auf sich aufmerksam machen.

Tipps vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:
So bereiten Sie sich auf Hochwasser vor

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt bei sich anbahnendem Hochwasser, Überflutung oder Überschwemmungen, Warnmeldungen stets im Blick zu behalten. Verfolgen Sie aktuelle Wettermeldungen und Hochwasserwarnungen, wie z.B. die Pegelstände und Zustände der Deiche und Schutzwälle über die Warnapp NINA, Rundfunk oder das Internet. Informationen zu aktuellen Hochwasserständen finden Sie bei den Hochwasserzentralen der Länder. Ihre Kommune kann Ihnen ebenfalls wichtige Informationen zu Hochwasserrisikogebieten liefern. Viele Kommunen bieten inzwischen online Starkregengefahrenkarten an.

  • So verlieren Sie keine wertvolle Zeit: In einem Notfallrucksack haben Sie das Wichtigste für 2-3 Übernachtungen, z.B. in einer Notunterkunft, fertig gepackt und zu jeder Zeit griffbereit. So verlieren Sie im Notfall keine wichtige Zeit und können sofort das Haus verlassen. Dies gilt nicht nur bei Hochwasser und Überschwemmung, sondern auch bei Hausbrand, Waldbrand anderen Extremwetter-Situationen oder Evakuierungen, z.B. aufgrund eines Bombenfunds.
  • So bleiben Sie informiert: Mit einem Kurbelradio mit Multifunktion erhalten Sie nicht nur die aktuellen Meldungen, Warnungen und Nachrichten, sondern haben im Notfall auch eine LED-Lampe, SOS-Signal und können Ihr Handy beliebig oft aufladen. Denn ein Kurbelradio benötigt keine Batterien. Es kann mit der Kurbel immer wieder aufgeladen werden.
  • So bleibt Ihr Smartphone stets an und erreichbar: Ihr Smartphone kann überlebenswichtig sein, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, Polizei, Feuerwehr, Notarzt oder den Katastrophenschutz zu informieren und Hilfe anzufordern. Daher ist es sehr wichtig, dass der Akku im Notfall nicht leer wird. Mit einer Powerbank können Sie Ihr Smartphone immer wieder aufladen und bleiben stets erreichbar. So können Sie auch die Taschenlampe, das Internet, Messenger wie WhatsApp, Navigation und andere wichtige Funktionen des Smartphones weiter nutzen. Eine Multifunktions-Powerbank von ration1 hat zudem wichtige Funktionen, wie z.B. LED-Taschenlampe und ein integriertes Solarpanel.

Um gut vorbereitet zu sein, sollten Sie sich frühzeitig Gedanken über folgende Punkte machen:

  • Versorgung Kranker oder Hilfebedürftiger
    Stellen Sie sicher, dass kranke oder hilfebedürftige Personen rechtzeitig aus der Gefahrenzone evakuiert werden können. Überlegen Sie im Voraus, wohin diese Personen gebracht werden können. Speichern Sie sich auch Adressen von Krankenhäusern und Notärzten in Ihrer Naviagations-App im Auto und auf dem Smartphone, um in einer Stresssituation ohne Nachdenken und Recherche keine wertvolle Zeit zu verlieren.
  • Evakuierung von Haustieren
    Planen Sie die Evakuierung Ihrer Haustiere. Überlegen Sie, wie Sie sie sicher und schnell in Sicherheit bringen können. Denken Sie aber auch daran, im Ernstfall zuerst auf Ihre eigene Gesundheit und Leben zu achten, bevor Sie sich um Ihr Haustier kümmern.
  • Kommunikation bei Ausfall von Telefon und Mobilfunk
    Besprechen Sie mit Ihren Nachbarn, wie Sie sich im Notfall verständigen können, falls Telefon und Mobilfunk ausfallen. Legen Sie gemeinsame Not- und Gefahrenzeichen fest. Dies stärkt den Zusammenhalt.
  • Rollenverteilung und Plan für den Notfall
    Überlegen Sie, wer im Fall einer Überschwemmung welche Aufgaben übernimmt. Eine klare Rollenverteilung kann im Ernstfall wertvolle Zeit sparen und das Chaos minimieren. Überlegen Sie sich auch, was Sie zuerst machen müssen und wer dafür verantwortlich ist. Mit einem Plan sind Sie im Not- und Stressfall besser vorbereitet.

Wenn ein Hochwasser kurz bevor steht

Wenn ein Hochwasser angekündigt wird und auch Ihre Region betroffen ist, sollten Sie schnell handeln. Hier sind einige wichtige Tipps vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz, um sich bestmöglich vorzubereiten und Schäden zu minimieren.

Vorbereitungen zum Schutz vor Hochwasser

  1. Beschaffen Sie Schutzmaterialien: Besorgen Sie Sandsäcke, Schalbretter, wasserfeste Sperrholzplatten und Silikon, um Ihr Haus vor eindringendem Wasser zu schützen. Manchmal reichen schon diese einfachen Hilfsmittel, um Ihr persönliches Hab und Gut so gut wie möglich zu schützen.
  2. Gefährliche Stoffe sichern: Stellen Sie sicher, dass gefährliche Stoffe oder Chemikalien nicht vom Wasser erreicht werden können. Lagern Sie diese an einem sicheren, erhöhten Ort. Dies gilt z.B. für Öl und ölartige Sustanzen, Batterien und giftige Chemikalien.
  3. Wertgegenstände schützen: Bringen Sie wertvolle Möbel und Geräte wie Computer in hochwassergeschützte Räume in den oberen Stockwerken. Schützen Sie anfällige Geräte zusätzlich gegen Feuchtigkeit, z.B. mit wasserdichten Behältern.
  4. Heizöltank sichern: Sichern Sie Ihren Heizöltank gegen den Auftrieb durch das Wasser, indem Sie ihn an der Wand verankern oder mit Ballast beschweren.

Überprüfung Ihrer Vorsorgemaßnahmen

Überprüfen Sie, ob Sie alle nötigen Vorräte und Ausrüstungen im Haus haben:

  • Lebensmittel und Trinkwasser: Stellen Sie sicher, dass Sie genügend haltbare Lebensmittel und Trinkwasser vorrätig haben.
  • Notfallradio oder Kurbelradio: Ein Kurbelradio ist wichtig, um Informationen zu erhalten, falls der Strom ausfällt.
  • Taschenlampe: Eine zuverlässige Lichtquelle ist unerlässlich in Notfällen. Unsere Multifunktions-Kurbelradios und Multifunktions-Powerbanks haben eingebaute LED-Taschenlampen, teilweise sogar mit SOS-Signalgeber für den Notfall.
  • Campingkocher: Ein Campingkocher ermöglicht es Ihnen, auch ohne Strom zu kochen. Achten Sie auch darauf, genug Vorräte an Gaskartuschen im Haus zu haben.
  • Campingtoilette: Eine Notfalltoilette kann sehr nützlich sein, wenn die sanitären Einrichtungen nicht funktionieren.

Wichtige Dokumente und Notgepäck

Halten Sie Ihre Dokumentenmappe und Ihr Notgepäck stets griffbereit. Dies sollte alle wichtigen Papiere und persönliche Gegenstände enthalten, die Sie im Falle einer Evakuierung schnell mitnehmen können.

Weitere wichtige Maßnahmen

  • Insektenschutzmittel: Denken Sie auch an Insektenschutzmittel, da nach dem Rückgang des Hochwassers Mücken und andere Schädlinge vermehrt auftreten können.
  • Kellerräume räumen: Räumen Sie alle Gegenstände aus Kellerräumen, in die Grundwasser eindringen oder die volllaufen könnten.

Wenn das Hochwasser (fast) da ist

Wenn Hochwasser naht, ist es wichtig, ruhig zu bleiben und besonnen zu handeln. Je nachdem, wo Sie sich gerade aufhalten, sollten Sie die folgenden Punkte dringend beachten:

Im Haus

  • Vorsorgemaßnahmen überprüfen: Stellen Sie sicher, dass Ihre Vorsorgemaßnahmen ausreichend sind.
  • Rückstauklappen kontrollieren: Überprüfen Sie die Rückstauklappen im Keller, bevor das Wasser steigt.
  • Keller meiden: Halten Sie sich während des Hochwassers nicht im Keller auf, da dies lebensgefährlich sein kann. Insbesondere Kellertüren können bereits bei geringem Wasserstand nur noch mit größtem Kraftaufwand oder gar nicht mehr geöffnet werden und werden dann schnell zur lebensgefährlichen Falle.
  • Abdichten: Dichten Sie Fenster, Türen und Abflussöffnungen ab, um Wassereintritt zu verhindern.
  • Elektrische Geräte ausschalten: Schalten Sie elektrische Geräte und Heizungen in gefährdeten Räumen aus. Denken Sie an die Gefahr eines Stromschlags. Schalten Sie gegebenenfalls den Strom komplett ab (Sicherung raus).

Im Auto

  • Fahrzeug rechtzeitig umparken: Fahren Sie Ihr Auto aus gefährdeten Garagen oder von Parkplätzen weg.
  • Tiefgaragen meiden: Tiefgaragen können bei Hochwasser zu tödlichen Fallen werden.
  • Überflutete Straßen vermeiden: Fahren Sie nicht durch überflutete Straßen. Wasser im Motorraum kann erheblichen Schaden verursachen. Der Katalysator kann bei plötzlicher Abkühlung zerspringen.
  • Abschleppen lassen: Lassen Sie Ihr Fahrzeug abschleppen, wenn es bis über die Räder im Wasser steht.

Retten Sie Leben

  • Helfen Sie anderen: Helfen Sie anderen, aber setzen Sie sich selbst nicht in Gefahr.
  • Kinder in Sicherheit bringen: Bringen Sie Kinder vor Eintritt der Gefahr aus dem Überschwemmungsgebiet in Sicherheit.
  • Bootsfahrten vermeiden: Fahren Sie nicht unnötigerweise mit Booten oder anderen Fahrzeugen in überfluteten Gebieten, da dies Wellenbildung und die Gefahr von Unterwasserhindernissen birgt. Insbesondere "günstige" aufblasbare Boote und andere Schwimmhilfen sollte nur in höchster Not benutzt werden.
  • Uferbereiche meiden: Betreten Sie keine Uferbereiche wegen der Gefahr von Unterspülungen oder Abbrüchen.
  • Straßen nicht befahren: Überflutete oder teilüberflutete Straßen dürfen nicht befahren werden. Die Risiken des Steckenbleibens oder ein Defekt des Autos sind sehr hoch!
  • Anweisungen befolgen: Beachten Sie die Anweisungen und Absperrungen der Einsatzkräfte. Benutzen Sie ein Kurbelradio oder Ihr Smartphone (aufladen über eine Powerbank), um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Diese Maßnahmen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz helfen Ihnen, sich und Ihre Familie während eines Hochwassers zu schützen. Bleiben Sie informiert und handeln Sie umsichtig, um die Risiken zu minimieren.

Die wichtigsten Produkte für eine Vorbereitung auf Hochwasser in der Übersicht:

Zeigt alle 12 Ergebnisse

-28%
-17%
100 Teile

Statt 249,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
-25%
63 Teile